"Wir brauchen dringend mehr examinierte Pflegekräfte"

Die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Andrea Nahles besuchte das Seniorenzentrum St. Anna

Im Rahmen ihrer Sommertour durch Deutschland besuchte die SPD- Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles das Seniorenzentrum St. Anna. Begrüßt wurde sie von der Einrichtungsleiterin Dajana Schellmann (3. von rechts) und Marc Gabelmann (3. von links), dem Geschäftsführer der Marienhaus Senioreneinrichtungen GmbH, sowie von Mitgliedern der SPD Bad Neuenahr. Foto: as

16.08.2018

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die drei examinierten Altenpflegerinnen nahmen kein Blatt vor den Mund, als Andrea Nahles sie fragte, wie es ihnen in ihrem Berufsalltag geht. Die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion besuchte im Rahmen ihrer Sommertour durch Deutschland Anfang August das Seniorenzentrum St. Anna in Bad Neuenahr-Ahrweiler, "denn ich möchte von Betroffenen hören, wie es ihnen geht und was wir tun können, um die Situation in der Pflege zu verbessern", sagte Nahles. Und so erfuhr sie von den Pflegekräften, dass sie ihren Beruf lieben und ihn jederzeit wieder ergreifen würden, weil sie gerne für alte Menschen da sind. Auch in der Einrichtung fühlten sie sich ausgesprochen wohl. Aber die Belastung und der Druck seien immens. "Mir fehlt oft die Zeit, mich so um unsere Bewohner als auch um die Auszubildenden zu kümmern, wie ich es gerne täte" so Nina Liebelt, die sich als Praxisanleiterin zusätzlich um den Nachwuchs in der Pflege kümmert.

Um die Zeit zu reduzieren, die für die zunehmen aufwändiger werdende Dokumentation gebraucht wird, "muss die Pflegedokumentation digitalisiert und damit vereinfacht werden", sagt Marc Gabelmann, der Geschäftsführer der Marienhaus Senioreneinrichtungen GmbH. Das jedoch reiche nicht aus. Es müsse deutlich mehr getan werden, um die Pflege zu entlasten. Im Seniorenzentrum St. Anna gebe es Mitarbeiterinnen in der Hauswirtschaft und Betreuungskräfte, die viele übernehmen können, was nicht unmittelbar mit der Pflege zu tun hat, so Dajana Schellmann. Das täusche aber nicht darüber hinweg, dass "wir mehr examinierte Pflegekräfte und Pflegehilfskräfte brauchen", sagt die Einrichtungsleiterin. "Und die gibt es nicht, denn der Arbeitsmarkt ist komplett leergefegt." Es müssten das System und die Rahmenbedingungen in der Pflege verbessert werden, um den Beruf attraktiver zu machen und zu verhindern, dass ausgebildete Pflegekräfte in andere Berufe abwandern. "Es ist notwendig, das jetzt anzupacken, denn die demographische Entwicklung schreitet weiter fort. Darauf müssen wir uns einstellen", so Marc Gabelmann.  

 

 

Seniorenzentrum St. Anna

Franziskusstr. 4
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 907-0
Telefax:02641 907-1302
Internet: http://www.seniorenzentrum-ahrweiler.dehttp://www.seniorenzentrum-ahrweiler.de

Ansprechpartner

Dajana Schellmann

Einrichtungsleiterin

Telefon:02641/ 907-0
E-Mail:d.​schellmann@​lux-​fra-​ahrweiler.​de

Marianne Rautenberg

Pflegedienstleiterin

Telefon:02641/ 907-0
E-Mail:m.​rautenberg@​lux-​fra-​ahrweiler.​de