Besucherregelung während der Corona Pandemie

08.05.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Angehörige,

 

wie Sie sicherlich bereits aus der Presse erfahren haben, dürfen unsere Bewohnerinnen und Bewohner künftig wieder eingeschränkt Besuch empfangen.

 

In der 2. Landesverordnung zur Regelung von Neu- und Wiederaufnahmen von pflegebedürftigen volljährigen Menschen in Pflegeeinrichtungen vom 7. Mai 2020 sind Lockerungen des Besuchsverbots beschrieben. Besuche sind Angehörigen oder sonst nahestehenden Personen damit wieder möglich, allerdings unter Einhaltung klarer Vorgaben. Die Pflegeeinrichtung ist außerdem verpflichtet die Einhaltung der Schutzregelungen durch die Besucherinnen und Besucher zu kontrollieren.

 

Ausgenommen von dieser Besuchsregelung sind Einrichtungen, die Verdachtsfälle haben - also diejenigen Einrichtungen, von denen ein nach dem Infektionsschutzgesetz meldepflichtiges Infektionsgeschehen gemeldet wurde - oder eine bestätigte Infektion mit SARS-COV-2 vorliegt. In unserem Hause setzen wir die Besuchsregelung künftig ab Montag, 11.05.2020 wie folgt um:

 

Wir haben einen Teil unserer Cafeteria (ausgewiesener Besucherbereich) abgetrennt, welcher sich rechts neben dem Haupteingang befindet. Der Bewohner/die Bewohnerin wird von einer Betreuungsassistentin in die Cafeteria begleitet, so dass Sie sich unter Einhaltung des Abstands von 1,5 m sehen und miteinander sprechen können.

 

Unsere Besuchszeiten sind:

 

Montag bis Freitag: 09.00 bis 11.30 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr.

 

Samstag: 15.00 bis 17.00 Uhr

 

Sonn- oder Feiertage: --

 

Besuche sind nur unter den folgenden Voraussetzungen möglich:

 

  • Rufen Sie unsere Sozialdienstleiterin Frau Adams an und Sie vereinbaren einen Termin unter Tel.: 02641 - 907-1566 (Mo.-Fr.: 8.30 - 16.00 Uhr).
  • Nur ein Besucher pro Bewohner.
  • Die Besuchszeit ist auf 45 Min. begrenzt.
  • Der Besuch ist nur im ausgewiesenen Besucherbereich (s.o.) erlaubt. Sie müssen sich auf direktem Wege zum Ort des Besuchs bewegen und Kontakt mit anderen Bewohnern/Bewohnerinnen und Besuchern/Besucherinnen vermeiden.
  • Sie müssen zu jeder Zeit mindestens 1,50 m Abstand zur besuchten Person und anderen Angehörigen einhalten.
  • Sie müssen den angeordneten Hygieneregeln nachkommen:
  • Sie desinfizieren sich vor und nach dem Besuch die Hände.
  • Sie müssen immer einen Mund-Nasen-Schutz tragen, welchen Sie selbst mitbringen.
  • Husten und Niesen bitte in die Armbeuge.
  • Wir dokumentieren Ihren Besuch (Name, Vorname, Telefonnummer, Besuchszeit, besuchter Angehörige).
  • Bitte bringen Sie bereits ausgefüllt das Formular "Information zu den Besuchsregelungen" mit.
  • Sie müssen frei von Symptomen einer infektiösen Atemwegserkrankung sein.
  • Sie dürfen nicht durch SARS-CoV-2 infiziert sein.
  • Sie dürfen keinen Kontakt zu einem SARS-CoV-2 Infizierten gehabt haben.
  • Bei Nichteinhaltung der Hygieneregelungen behalten wir uns vor, ein Hausverbot zu erteilen.

 

Gerne stellen wir für Sie Desinfektionsmittel bereit. Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit, ohne diesen ist kein Besuch erlaubt.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass feste Besuchszeiten und eine zahlenmäßige Begrenzung der Besucherzahl erforderlich sind, damit unsere Mitarbeitenden die Aufgaben erfüllen können.

 

Alle Vorsichtsmaßnahmen dienen dem Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner als besonders gefährdete Personengruppe für eine Covid-19-Infektion, ebenso als Schutz für die Mitarbeitenden. Besuche in den Zimmern sind nach wie vor nur in Ausnahmesituationen und nach Rücksprache mit der Einrichtungs- bzw. Pflegedienstleitung erlaubt.

 

Im Schreiben vom 19.03.2020 und 08.04.2020 haben wir Ihnen die Möglichkeit der "Übergabebox" vorm Haupteingang erläutert (steht nun links). Diese Möglichkeit besteht weiterhin, da während der Besuche keine Übergaben von mitgebrachten Dingen erfolgen dürfen.

 

Um die neue Besucherregelung gewährleisten zu können, werden wir die begleiteten Telefonate oder Videotelefonie stark einschränken müssen. Bewohner/Bewohnerinnen die sich in Quarantäne befinden, dürfen keinen Besuch erhalten.

 

Wir verfolgen weiterhin die aktuellen Entwicklungen rund um die Corona Pandemie und werden unsere Schutzmaßnahmen entsprechend anpassen.

 

Passen Sie bitte auch weiterhin gut auf sich, Ihre Familie und Ihre Gesundheit auf.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.

 

Seniorenzentrum St. Anna

Franziskusstr. 4
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 907-0
Telefax:02641 907-1302
Internet:http://www.seniorenzentrum-ahrweiler.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.