Hygieneregeln bei Besuchen und Aufenthalt der Bewohner im Freien

Im Hinblick auf steigende Infektionszahlen und ein erhöhtes Risiko durch Reiserückkehrer möchten wir Sie dringlich bitten, nicht müde zu werden, die Hygienemaßnahmen weiterhin konsequent durchzuhalten. Die AHA-Regeln (Abstand - Händehygiene - Alltagsmaske), herausgegeben von der Bundesregierung, sind dabei maßgeblich. Diese gelten sowohl in der Einrichtung, als auch außerhalb.
04.09.2020

Der BewohnerInnen Beirat und die Einrichtungsleiterin bedanken sich ganz herzlich, dass Sie in der Zeit der Pandemie so gut mit uns durchhalten. In den vergangenen Monaten hat die Corona-Pandemie Ihnen und uns viel abverlangt. Jede und jeder Einzelne ist von alltagsprägenden Einschränkungen, Regelungen und Hygienemaßnahmen betroffen. Dafür, dass Sie diese Einschränkungen und Maßnahmen mittragen und tatkräftig unterstützen, möchten wir Ihnen von ganzem Herzen danken. Auch Ihr Einhalten und Mittragen der Hygienemaßnahmen tragen dazu bei, dass sowohl Bewohnerinnen und Bewohner als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bisher von COVID-19-Infektionen verschont blieben.

 

Folgende Maßnahmen gelten weiterhin:

 

  • Halten Sie zu allen Personen 1,5 m Mindestabstand (auch zur besuchten Person).
  • Desinfizieren Sie sich beim Betreten und Verlassen der Einrichtung die Hände.
  • Husten und Niesen Sie in die Armbeuge.
  • Wenn Sie Erkältungs- oder Grippesymptome haben, Kontakt mit einem SARS-CoV-2 Infizierten hatten, dürfen Sie die Einrichtung nicht betreten.
  • Wenn Sie sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen Sie die Einrichtung nicht betreten.
  • Tragen Sie den Mund-Nasen-Schutz kontinuierlich, auch bei Spaziergängen mit Bewohnerinnen und Bewohnern.

 

Wir unterstützen und beraten Sie dazu gerne. Wir möchten Sie erneut darauf hinweisen, dass ein Besuch der Bewohnerinnen und Bewohner ausschließlich auf dem Zimmer oder draußen möglich ist. Sie dürfen sich nicht in Aufenthaltsbereichen, dem Garten in der ersten Etage oder der Cafeteria aufhalten. Wenn Sie die Einrichtung mit Bewohnerinnen und Bewohnern verlassen, sind wir in besonderem Maße darauf angewiesen, dass Sie die Hygienemaßnahmen durchführen. Dies dient dem Schutze aller, die im Seniorenzentrum St. Anna leben, arbeiten und zu Besuch sind.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

 

Seniorenzentrum St. Anna

Franziskusstr. 4
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 907-0
Telefax:02641 907-1302
Internet:http://www.seniorenzentrum-ahrweiler.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.