Internationaler Tag der Pflege: Die Marienhaus-Gruppe dankt ihren Pflegekräften

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verdienen Anerkennung und Wertschätzung für ihre anspruchsvolle Tätigkeit

12.05.2021

Waldbreitbach, 12. Mai. 2021. Die Pflegekräfte stehen an vorderster Front, wenn es um die Versorgung von Menschen in Kliniken, Senioreneinrichtungen und Hospizen geht. Ob auf den Stationen, in Ambulanzen oder den Operationssälen: vielfach sind sie die ersten Ansprechpartner:innen der Patient:innen. Sie sind diejenigen, die sehen, wenn sich deren Gesundheitszustand verschlechtert. Sie haben das Knowhow, Veränderungen zu erkennen, einzuschätzen und schnell zu reagieren. Gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie wird überdeutlich, was die Pflegekräfte im Gesundheitssystem leisten.

 

Die Marienhaus-Gruppe nimmt den Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai zum Anlass, den rund 6.000 Pflegenden für ihren anspruchsvollen Dienst zu danken. „Sie tragen jeden Tag eine große Verantwortung. Sie sind für die Menschen da, die uns anvertraut sind“, sagt Dr. Jochen Messemer, der Geschäftsführer der Marienhaus Holding. „Ohne die leidenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege würde unser Gesundheitssystem kollabieren. “

 

Das betrifft natürlich auch alle anderen Berufsgruppen, die in den Einrichtungen der Marienhaus-Gruppe tätig sind, „aber am Tag der Pflege wollen wir unsere Anerkennung und Wertschätzung ganz besonders unseren Pflegekräften zeigen“, so Dr. Messemer. Während der Corona-Pandemie sei das Bewusstsein für die Leistungen der Pflegenden in der Gesellschaft gestiegen. Aber das reicht nicht. „Wir werden weiter an flexiblen und wertschätzenden Konzepten in der Marienhaus-Gruppe arbeiten, wie unser Pflege+Modell. Die Pflege ist eine ausgesprochen anspruchsvolle Tätigkeit, die eine exzellente fachliche Ausbildung und viel Menschlichkeit erfordert. Und das verdient unser aller Anerkennung und Wertschätzung“, sagt Dr. Messemer.

 

 

 

Seniorenzentrum St. Anna

Franziskusstr. 4
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 907-0
Telefax:02641 907-1302
Internet:http://www.seniorenzentrum-ahrweiler.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.